Wieder einmal wurde eine Bundeswehrkaserne aufgelöst und soll nun in ein Wohngebiet umgewandelt werden.
Durch seine topographische Lage bildet der Standort der ehemaligen Kaserne beinahe den höchsten Punkt der umgebenden Wohnbebauung und damit dessen Zentrum. Mitte dieses Zentrums bildet eine Allee, die eine direkte Verbindung zu den historischen Fortanlagen herstellt.
Ein wichtiger Aspekt der Entwurfsentwicklung war, so viel wie möglich der vorhandenen Struktur und vor allem des vorhandenen Baumbestands zu erhalten. Es soll möglich sein, vorhandene Gebäudeerschliessungen wieder zu verwenden, um Kosten zu sparen.

ulm1

ulm2